Not logged inRybka Chess Community Forum
Up Topic Deutschsprachiger Bereich / Rybka & Aquarium / 64 Bit Vista - lohnt sich die Investition?
- - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-04 12:06
Hallo an alle,

überlege gerade ob ich mein 32 Bit Vista auf 64 Bit aufrüsten soll. Auf Schach.de wird ja überwiegend mit 32 Bit gespielt - irgendwie auch logisch, weil ja nicht alle sehr viel Geld für die Aufrüstung hinlegen wollen. Lohnt sich die "große" Investition in 64 Bit (Kosten/Nutzen)? Eure Meinung würde mich sehr interessieren. Ich benutze einen Core2 Q 6600 Quad 2.4GHz 3GB Arbeitsspeicher in Verbindung mit einer nividia 8800 GT.

Habe auch schon gelesen, dass einige zur Leitungssteigerung "übertakten". Will ich aber nicht mehr machen, da bei meinem alten 3.06 GHz P4 mit Übertaktung - trotz extra Kühlung - zwei Netzteile durchgebrannt sind.

Grüße Karl
Parent - - By Permanent Brain (*****) Date 2008-02-04 13:44
Ich weiß nicht wievel das kostet. Es hängt davon ab, wieviel Spaß Dir zusätzliche Playchess-Elo im Maschinenraum machen bzw. wieviel es Dir wert ist, eine etwas höhere Wertungszahl erzielen zu können. Sehr groß scheint der Unterschied nicht zu sein... bei CCRL sehe ich zwar jetzt nicht von 4 CPU, aber von 2 CPU einen Unterschied von Rybka 2.2 32 bit auf 64 Bit von +37 Elo.

Soweit ich gelesen habe, beträgt der Geschwindigkeitszuwachs 32 --> 64 Bit ca. 60% oder so; das würde mich schon eher motivieren. Ich habe aber nur Vista 32 genommen, weil ich Anfang 2007 noch nicht sicher war, ob bei der 64 Bit-Version schon alles mit den diversen Treibern ok war. Diese Sorge hätte ich jetzt nicht mehr, aber ich mag nicht umsteigen. Erstens kostet es, und zweitens ist das erfahrungsgemäß immer ein tagelanges Herumgemurkse bis ich alles so ein- bzw. umgestellt habe wie ich ein Windows haben will. Die Engineperformance auf Playchess ist mir persönlich egal.
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-04 21:00 Edited 2008-02-04 21:04
Hallo und danke für deine schnelle Antwort. Nein, die Elozahl auf Schach.de ist mir nicht so wichtig, da ich bis letzten Samstag mit meinem Laptop Core2 1,5 GHz 2 Threads auf dem Server war und daher einiges natürlich verloren habe. Habe auch keinen neuen Accound eröffnet. Ich kämpfe mich jetzt lieber Step bei Step etwas höher. Macht auch mehr Spass, weil die Platzhirsche mit ELO über 2700 denken sie könnten ein Opferlamm schlachten - Spaß?!

Dein Argument mit der größeren Schnelligkeit ist jedoch sehr verlockend. Dem könnte ich schon was abgewinnen, wenn die Aufrüstung nicht ca. 500 Euro kosten würde (geschätzt!?). Und ein Elozuwachs von vielleicht 50 gegenüber der 32-Bit-Version lockt mich auch nicht unbedingt. Auch dein Einwand mit dem Einrichten und bis dann alles wieder richtig läuft ist natürlich auch richtig - scheue mich daher auch davor. Werde daher noch etwas warten.

Grüße Karl
Parent - - By Permanent Brain (*****) Date 2008-02-04 22:10
Dann denken wir ähnlich darüber, wobei ich aber glaube, daß ein Vista 64 Bit keine 500 Euro kosten kann (ich weiß nicht ob es ein Upgrade gibt, vermutlich ja). Mein Vista Home Basic 32 Bit hat 81 Euro gekostet.
Parent - - By Guest42 (***) Date 2008-02-06 20:25 Edited 2008-02-06 20:31
Ein Vista Ultimate kostet ca 200 öccen, wenns mit den System kommt oder als zusammen mit anderweitriger Hardware vertrieben werden kann(SYSTEMBUILDER!!!!)(Z.b Festplatte plus Windows,Mainboard plus Windows... im Jedenfall Billiger als Windows alleine)
Also keines falls alleine kaufen, dann sinds 500 Euro nur für die SCHEIBE!!!!!!!!!!!!
Andere Varianten von Vista sind allerdings noch mal erheblich billiger.
Für andere Anwendungen ausser Schach findet sich noch nicht sehr viel sinnvolles, allerdings kommt täglich immer mehr dazu.
Treiber sollte es von jeder Komponente mittlerweile geben.
Bei meinem Comp läuft Rybka aber flutschiger mit XP 64 bit, welches leider kaum auf dem Markt ist.
Im Jedenfall ausgoogeln meine Infos dazu sind nicht aktuell.
Vieleicht gibt es ja einen Händler der Systembuilder so abgibt......
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-09 23:34
Ich hab heute mal so kurz nachgeschaut: Bei Atelco wird die Vollversion Vista Ultimate 64 Bit für 159 Euro angeboten (Nicht die OEM - die Vollversion!). Werde mal am Montag da vorbeischauen.

Kann es sein, dass die Vollversion Vista Ultimate schneller auf den Arbeitsspeicher zugreift usw. usw. Hat mir heute einer bei MediaMarkt auf die Backe geklebt - glaub ich aber nicht so richtig.

Das die Rybka 64-Bit-Version schneller läuft, sehe ja täglich auf Schach.de. Wenn ich mit 32Bit auf 250 K/sek komme, dann haben die mit 64Bit 560 K/Sek. usw. Und meist sind sie einen Halbzug bis zwei tiefer. Also - das bringt doch schon a bissal was. Gut, GoldenBoy (USA) mit 8 Threads usw. und 63 Bit hat heute trotzdem nur +1 =3 -1 gegen mich gespielt, aber ich wäre beruhigter, wenn ich von vorneherein nicht den 64-Bit gegen 32-Bit Nachteil hätte.
Parent - - By Guest42 (***) Date 2008-02-10 13:18
Das ist die Systembuilder und das Angebot ist korrekt.
Hab mich informiert ebenfalls bei Atelco, der einzige Unterschied liegt bei der ansonten identischen ""Vollversion"" im  Hotline- Support.
Da kann man sich für ca 300 Euro mehr am Telefon sagen lassen:" installieren sie Windows neu...."
Netterweise ist es NICHT so, das man Hardware zu kaufen muss, wie bei vorheren Windowsversionen(altes OEM Modell).
Die Ultimate hatte ich mal als Release Canidate getestet(quasi beta).Ist voll ok gewesen.
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-11 16:30
Danke Dir!!!

Werde diese Woche zu Atelco gehen und Die Geschichte durchziehen.

Übrigens, habe Dich nicht vergessen - hab Deine Hotmail verschlampt (?!) -, werde mich auf dem Server nochmal bei Dir melden.

Grüße Karl
Parent - - By Guest42 (***) Date 2008-02-11 21:59
Dieses Vista was ich hab(Buisness) ist net der Kracher.
Wenn schon denn schon....
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-11 23:16
Also, heute bei Atelco vorbeigeschut und die haben mir eins zurückgelegt - das Einzige, was sie überhaupt da hatten. Der Experte meinte, ich soll erst mal abklären, ob ich alle Treiber hätte:

- Vista 64-Bit Treiber für meine 8800 GT habe ich schon gesaugt.
- dann sagte er was von einem Mainboard-Treiber für Vista 64-Bit, den ich brauchte. Hab mal auf ser Seite von Siemens nachgeschaut, da sieht man nicht, ob es einen speziellen Treiber für 64-Bit mit Beug auf Mainboard gibt.

Ich habe den Siemens Scaleo Pi 666 Core 2 Q6600 2,4 GHz Quad; Drucker und andere Hardware, außer vielleicht einer esternen Festplatte schließe ich sowieso erst mal nicht an, da ich die Sachen für den Hausgebrauch mit meinem Lapi mache.

Ist das wirklich alles oder brauche ich sonst noch was. Bin gespannt, ob das alles so klappt.

Ach so, wer kann mir was zur Übertakten sagen und vor allen Dingen, wie ich das ohne das machen kann? Ich habe mal in Bios geschaut - bin aber da nicht recht draus klug geworden und will ja auch nichts zerschiessen (was machen könnte ich da nämlich, da z. Z. unter Volllast alle vier Kerne auf 100% gerade mal so zwischen 55 und 60 Temperatur angezeigt wird.
Parent - By Permanent Brain (*****) Date 2008-02-12 00:02
Übertakten ist unnötig - bringt weniger als einen Halbzug. Stabilität hat Vorrang; dabei gehts sicher nicht nur um die Temperatur sondern RAM-Bausteine vertragen auch nicht jede Geschwindigkeit, je nach Typ und Qualität. Aber ich kenne mich damit nicht aus. Ich halte das jedenfalls für ein übertriebenes Risiko.

So sehe zumindest ich das, aber mich interessieren keine Maschinenraum-Elos... Manche bauen sich ja sogar Wasserkühler ein :-D

Irgendwer ist immer schneller, z.B. einer mit 8 Cores. - Ich glaube, da bringt es wirklich mehr, am Buch zu feilen und/oder Einstellungen zu optimieren usw., als ein paar Prozent mehr Taktfrequenz.
Parent - - By Artur Berch (*) [de] Date 2008-02-15 17:25
Vista 62 ist bis 4 GB RAM (=ca. 3.3 GB "Netto2 bei Vist 32) uninteressant. Ich würde auf 8 GB aufrüsten. Auser der besseren Speicherverwaltung gibt es keine großen Vorteile.

Nachteil 64 Bit:
- alle Anwendungen brauchen deutlich mehr Speicher
- Treiber
- Treiber
- Treiber

Für die Praxis ist ein Dualboot 32 Bit und 64 Bit fast notwendig.

Für Update von 32 auf 64 gibt´s Anytimeupgrade von Microsoft. Die Kosten sind dann minimal.
Parent - - By Permanent Brain (*****) Date 2008-02-15 17:44 Edited 2008-02-15 17:49

> Vista 62 ist bis 4 GB RAM (=ca. 3.3 GB "Netto2 bei Vist 32) uninteressant. Ich würde auf 8 GB aufrüsten. Auser der besseren Speicherverwaltung gibt es keine großen Vorteile.


Das kann zu Mißverständnissen führen. 64 Bit-Rybka läuft z.B. ca. 60% schneller als 32 Bit-Rybka, da sie Code enthält der bei der Ausführungsgeschwindigkeit stark von 64 Bit profitiert. Das gilt auch für einige andere (obzwar nicht alle) Engines, die 64 Bit-Versionen anbieten. Ich glaube, Engines mit Bitboards (interne Brettdarstellung) genießen diesen Geschwindigkeitszuwachs. CCRL hat daher z.B. bei Single-Rybka 64 Bit eine um 39 Elo größere Spielstärke gemessen als bei 32 Bit.

Das ist ja der Haupt- wenn nicht einzige Grund warum sich Computerschachfans für 64 Bit-Windows interessieren.
Parent - - By Artur Berch (*) [de] Date 2008-02-15 17:52
Nur zum Schachspielen reicht dann doch Linux und wine, das soll doch laufen.

Bei Dual boot kann man dann noch vernünftig mit Vista 32 arbeiten.
Parent - - By Guest42 (***) Date 2008-02-15 21:00 Edited 2008-02-15 21:06
Wine unter linux kann (noch) kein 64 bit.
Treiber für 64 bit gibts eigentlich von jedem chipsatzhersteller(mainboard/festplattencontroller) sowie von nvidia. Einem Windows 64 bit steht im allgemeinen überhaupt nix im Wege.
Sofern keine Wasserkühlung eingesetzt wird sollte Übertakten sehr vorsichtig gemacht werden, weil die Cpuqualitäten stark schwanken.
Da muss man sehr genau wissen was man macht.
Ob 4 GB Ram wirklich helfen wage ich zu bezweifeln, zumal offenbar Rybka sehr gut auch mit kleinsten Hashtables zurechtzukommen scheint.
Der Witz an dem 64 bit support von Rybka ist nicht die höhere maximale Speichernutzung, sondern die Pure Rechen-Mehr-Power!!!

4: Guest42,R - Hent, Wertungspartie, 60m + 15s 2008
rnb1k1nr/pp3ppp/4p3/3pP3/q1pP4/P1P5/2PB1PPP/RQ2KBNR w KQkq - 0 1


Analysis by Rybka 2.3.2a mp 32-bit :

9.Sf3 Se7
  +/=  (0.32)   Tiefe: 5   00:00:00
9.Sh3 Sc6
  +/=  (0.43)   Tiefe: 5   00:00:00
9.Sh3 Sc6 10.Le2
  +/=  (0.36)   Tiefe: 6   00:00:00  6kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7
  +/=  (0.39)   Tiefe: 7   00:00:00  12kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0
  +/=  (0.42)   Tiefe: 8   00:00:00  22kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Da5 11.Sf4 Sge7
  +/=  (0.34)   Tiefe: 9   00:00:00  51kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0
  +/=  (0.38)   Tiefe: 9   00:00:00  59kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.Db2
  +/=  (0.34)   Tiefe: 10   00:00:00  82kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.Db2 h6
  +/=  (0.33)   Tiefe: 11   00:00:00  124kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 b6 12.Sf4 0-0
  +/=  (0.35)   Tiefe: 11   00:00:00  138kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 b6 12.Sf4 0-0 13.Db2
  +/=  (0.30)   Tiefe: 13   00:00:01  223kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 b6 12.Sf4 0-0 13.Db2 Lb7
  +/=  (0.29)   Tiefe: 13   00:00:01  290kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 b6 12.Sf4 0-0 13.Db2 Lb7 14.Lg4
  =  (0.24)   Tiefe: 14   00:00:02  518kN
9.Sf3 Se7 10.g3 Sbc6 11.Lg2 b6 12.0-0 0-0 13.Db2 Lb7 14.Sh4
  =  (0.25)   Tiefe: 14   00:00:02  660kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.Db2 h6 13.Sh4 Tb8 14.g3 b6
  +/=  (0.26)   Tiefe: 15   00:00:03  989kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.Sh4 h6 13.Db2 Da5 14.Tfd1 b6 15.h3
  =  (0.25)   Tiefe: 16   00:00:05  1516kN
9.Sf3 Se7 10.Db2 Sbc6 11.Sh4 0-0 12.Le2 b6 13.0-0 Lb7 14.f4 f5 15.exf6 Txf6
  =  (0.25)   Tiefe: 17   00:00:13  3799kN
9.Sf3 Se7 10.Db2 Sbc6 11.Sh4 0-0 12.Le2 b6 13.0-0 Lb7 14.f4 f5 15.exf6 Txf6
  =  (0.24)   Tiefe: 18   00:00:17  5288kN

(Sacrificer, Wiesbaden 15.02.2008)

4: Guest42,R - Hent, Wertungspartie, 60m + 15s 2008
rnb1k1nr/pp3ppp/4p3/3pP3/q1pP4/P1P5/2PB1PPP/RQ2KBNR w KQkq - 0 1


Analysis by Rybka 2.3.2a mp X64:

9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.Db2 Sf5
  +/=  (0.32)   Tiefe: 5   00:00:00
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 Sf5
  +/=  (0.43)   Tiefe: 5   00:00:00
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sg5 h6
  +/=  (0.36)   Tiefe: 6   00:00:00  7kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 Sf5 13.g4 Sh4
  +/=  (0.39)   Tiefe: 7   00:00:00  12kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 Sf5 13.g4 Sh4 14.Db2
  +/=  (0.42)   Tiefe: 9   00:00:00  30kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Da5 11.Sf4 Sge7 12.Dc1 0-0 13.0-0 Sf5 14.Db2 h6
  +/=  (0.34)   Tiefe: 9   00:00:00  52kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.h3 Sf5 13.g4 Sfe7 14.Db2 h6
  +/=  (0.37)   Tiefe: 9   00:00:00  64kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.h3 Sf5 13.g4 Sfe7 14.Db2 h6 15.Lf4
  +/=  (0.34)   Tiefe: 10   00:00:00  98kN
9.Sf3 Se7 10.Le2 Sbc6 11.0-0 0-0 12.g3 b6 13.Db2 h6 14.Sh4 Lb7 15.Lf3 Tad8
  +/=  (0.30)   Tiefe: 11   00:00:00  149kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 h6 13.Db2 Da5 14.Tad1 Sf5 15.g4 Sh4
  +/=  (0.36)   Tiefe: 11   00:00:00  269kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 h6 13.Db2 Da5 14.Tfd1 Sf5 15.g4 Sh4 16.Le3 b5
  +/=  (0.32)   Tiefe: 12   00:00:01  285kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 h6 13.Db2 b6 14.Lg4 Lb7 15.g3 Tad8 16.Lf3 Sf5
  +/=  (0.31)   Tiefe: 13   00:00:01  350kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 h6 13.Da2 Sf5 14.Tab1 b5 15.Lg4 Td8 16.h3 Lb7 17.Lxf5 exf5
  +/=  (0.26)   Tiefe: 14   00:00:02  545kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 h6 13.Db2 b6 14.Lg4 Lb7 15.Tae1 Tad8 16.h3 Sf5 17.Lxf5 exf5 18.e6
  +/=  (0.28)   Tiefe: 15   00:00:02  1060kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 b6 13.Lg4 h6 14.Db2 Da5 15.Tad1 Sf5 16.Lxf5 exf5 17.f3 Le6 18.Le3
  +/=  (0.26)   Tiefe: 16   00:00:03  1638kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 b6 13.Lg4 h6 14.Db2 Da5 15.Tad1 Sf5 16.Tfe1 Tb8 17.h3 Ld7 18.Te2 Sce7
  =  (0.25)   Tiefe: 17   00:00:06  3121kN
9.Sh3 Sc6 10.Le2 Sge7 11.0-0 0-0 12.Sf4 b6 13.Lg4 Lb7 14.Db2 Tad8 15.Tfe1 Tfe8 16.Te3 Sf5 17.Lxf5 exf5 18.Tg3 Kh8 19.h3 h6
  +/=  (0.26)   Tiefe: 18   00:00:11  5389kN

(Sacrificer, Wiesbaden 15.02.2008)

Tiefe 17 wird in der Halben Zeit Erreicht....
Parent - By Guest42 (***) Date 2008-02-15 21:09
Jetzt ergibt sich mal wieder die Frage von Reproduzierbarkeit D:
Parent - - By Felix Kling (Gold) [de] Date 2008-02-15 21:39
Für 64 bit Linux haben wir ja Microwine von Steinar, http://www.rybkachess.com/deutsch/index.php?auswahl=Installation
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-16 00:03
Das mit dem Linux habe ich mit Interesse gelesen: Könnte ich ja auf D: installieren und dann mal vergleichen, wenn das geht?
Parent - By Felix Kling (Gold) [de] Date 2008-02-16 00:24
Wenn Du eine Formation frei hast, sollte das kein Problem sein. Allerdings kann es schwierig sein damit dann wirklich Partien unter windows programmen zu spielen (im gegensatz zu wine), da die programme nicht befehle aktzeptieren und ja Wine dann microwine starten sollte. Unter Linux GUIs sollte das aber ganz gut funktionieren.
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-16 00:02
Danke für die sehr gute Info. Habe gerade die Installation von Vista 64 abgeschlossen. Updats laufen noch und dann kanns losgehen - bin gespannt.
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-02-16 10:45
Also - die Investition hat sich gelohnt. Nach nun 20 Spielen ohne Niederlage mit meinen verschiedenen Nicks, sage ich, die 64-Bit-Version ist eigentlich ein MUSS. Auf Dauer betrachtet, mindestens ein Elozuwachs von 100 wenn nicht gar 150 gegenüber der 32-Bit-Version. Buchpflege usw. vorausgesetzt.

Die 159 Euro für Vista Ultimate 64Bit sind somit gut angelegt.
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-03-12 12:38 Edited 2008-03-12 12:56
So, nun mal ein Fazit nach ca. drei bis vier Wochen mit der 64 Bit-Version:

In der Tat habe ich mit meinen Nicks 100 bis 130 Elopunkte hinzugewonnen. Mit zwei Nicks stehe ich bei Comp Lang relativ stabil auf 2647 bzw. 2632 Elopunkten; im 3+0 Geschäft auf 2717 bzw. 2710; Bullet 2620 bzw. 2605. Mit einem weitern Nick, den ich als meinen "Probiernick" bezeichne, stehe ich auf 2570, 2698 und 2580. Probiernick daher, weil ich dort mit anderen und manchmal komplett neu gestrickten Büchern spiele (probiere) und daher auch mal an einem Tag in Comp Lang mal 80 Elopunkte verliere usw., die dann nur sehr mühsam wieder reingeholt werden müssen, aber wem sage ich das?!

Eine weitere Steigerung, insbesondere mit Blick auf die sehr kurzen Spielzeiten, ist m. M. nur noch machbar, wenn man entweder - wie einige (möchte wissen woher die z. B. Xenon E5472 8Threads etc. haben; gibts doch meines Wissens noch gar nicht zu kaufen?) komplett auf neue und schnellere Hardware umsteigt bzw. sich sein System, was nicht so einfach ist, total übertaktet (3,9GHzbzw. 4 GHz sind beim Q6600 GO (SLACR) mit 1,500 V VCore "ohne Probleme" machbar, wie ich mich schlau gemacht habe) mit allem was dazu nötig ist (also neues Mainboard, ggf. sogar ein X38er, neues Kühlersystem, neues Netzteil, neue RAM . . .). Wäre die kostengünstigste Variante. Ich spiele ja z. Z. mit Q6600 2,4GHz -nicht getunt!-.

Mal sehen?

Eine andere Variante ist, man spielt einfach nicht gegen diejenigen, die mit E5472 usw. auflaufen (also z.B. Wazir Baba, Borwork, Seven of 9, Phil Harris, Murx, Fredi´s_cpu etc.). Ist auch denkbar.

Nachtrag: Da ich ja z. Z. täglich auf Schach.de bin, fällt mir auf, dass z. B. bei Comp Lang von den regelmäßig unter den ersten zwanzig gelisteten, allenfalls nur ca. 6 bis 10 auch wirklich noch spielen. Die meisten "sonnen" sich auf irgendwann einmal erworbenen ELO-Punkten und spielen nur noch mal 3+0 so "zum Spass". Die haben eine solche Furcht, mal ein paar Punkte zu verlieren, dass es schon fast lächerlich ist. Dies wird sogar von Leuten praktiziert, die "nur" 2575" oder 2605 ELO usw. haben. Jo - ist mir schon klar, es ist schwer, bei Comp Lang sein "relativ" gutes Ergebnis zu halten, aber geht es hier nicht um das Spiel. Eine Änderung des Regelwerks wäre hier sinnvoll: Jeder müßte monatlich mindestens einmal in jedem Modus antreten müssen bzw. eine Forderung annehmen müssen.
Parent - - By Guest42 (***) Date 2008-03-12 20:48
Lang ist einfacher!
Viel weniger Partien, die viel mehr Aufmerksamkeit erhalten, irgendein "Buchschrott" ist schnell gefunden.
Wenn mein "Rapidkiller" noch lebte wars schwer dagegen zu gewinnen als Maschine.(fast 4 wochen wars unbesiegt,Max Elo 2700+).

Beim Blitz fallen , sofern man die Mühle durchlaufen lasst während man arbeitet, zu viele durch das Raster.Ich bin froh das mache solche Rechenmonster haben, nur dann gibt gibt es auch referenzierbare Partien.

Von den genannten Spielern möchte ich mich verbürgen:Phil, Borwork, Seven, Murx.
Das sind keine Hardcore Eloherumzeiger!!!
Das problem ist deren Hardware plus deren eigenen Bücher, die Jungs sind schon länger dabei und habens so gesehen drauf zumindestens hardwaremässig.
Das Problem wird sein, dass sie die Formel mit Elogrenzen verrriegeln(mache ich nicht,Ich würde schätzen dass man die Jungs nicht kriegt wenn man nit selber gerade mal 2700 elo hat/2600 im Rapid
weil Verluste oder Remisen gegen schwache Rechner genauso referenzierbar sind wie Siege gegen starke Rechner)

Ich würde schätzen dass man die Jungs nicht kriegt wenn man nit selber gerade mal 2700 elo hat(2600 im Rapid).

Meine Bulletzahl ist so ernorm, weil ich sie pflege um die Jungs damit zu ärgern :D

Also mit einem Mittelklasserechner fährt man so gesehen am besten (sagen wir mal 150-300 Euro für den Prozessor)
Parent - - By Permanent Brain (*****) Date 2008-03-12 20:57
Hoffentlich ist Dir klar daß all der Aufwand den Du treibst, von niemandem sonst anerkannt werden kann als von jemand der selber diesen Enginesport in Extremkultur betreibt :-) also von maximal ein paar hundert Maxeln. Mit anderen Worten, bist Du sicher daß Du für den Einsatz an Zeit und Hirnschmalz einen entsprechenden Gegenwert bekommst? Denn abseits den Maschinenraums von Schach.de kräht kein Hahn und keine Henne danach wieviel Elo Du dort machst... und inwiefern Du selber überhaupt Schach spielen kannst, geht daraus nicht hervor.

Mit anderen Worten: Das ist eine der extremsten Formen von Zeitverschwendung die ich kenne. Du bekommst bei "anderen" Leuten dafür NULL Anerkennung. Also was solls...
Parent - - By TigranP (**) [de] Date 2008-03-13 03:22
Also, um Anerkennung geht es mir überhaupt nicht. Ich betreibe das Ganze unter dem Motto "Just for Fun", da ich viel Zeit habe und die trüben Tage sich geradezu anbieten. Im Sommer und Herbst wird das wieder weniger. Der Aufwand, was die Kohle (Geld) betrifft, ist so dramatisch auch wieder nicht, je nach dem welche Sichtweise man hier anwendet. Ich investiere hier gerne mal ein paar Euro, da es mir nicht weh tut. Leider bin ich Perfektionist, was immer problematisch ist. Man bekommt es ja nie perfekt hin. Daher habe ich auch vor ca. 25 Jahren nach relativ erfolgreicher aktiver Zeit in der Landesliga Hessen mit dem "Selbstspielen" so gut wie aufgehört (mache ich nur mal gegen die Engines aus Spass an der Freude). Die Maschinen kämpfen zu lassen ist mir hier lieber, da weniger aufreibend für mein Ego (sorry!).

Mir macht es zur Zeit eben Spass die Engine rennen zu lassen. Und es ist ja auch nicht so, dass man nichts tut. Im Gegenteil, jede Partie wird von mir nachgearbeitet usw. Ich verbringe sehr viel Zeit mit dieser besonderen Art des Schachspielens. Und daher suche ich eben nach dem perfekten Spiel mit der Engine, entsprechend den mir gegebenen Möglichkeiten. Daher auch die Gedanken in Richtung "Superübertaktung" etc. Werde ich wahrscheinlich machen.

Zu Guest42: Da ich inzwischen mit sehr vielen "erfolgreichen" Enginefreaks gechattet habe, teile ich deine Ansicht nicht, das Comp lang leichter wäre. Man ist hier eher der Meinung, dass es sehr viel schwieriger ist sich permanent zwischen 2630 und 2750 aufzuhalten, da ja auch die Luft nach oben immer dünner wird. Irgendwann, wenn du kein zu großes Risiko eingehen willst und gegen über 100 Elo schwächere Nicks spielen willst, dann mußt du gegen die "Waza Babas" mit ihrer geballten und abnormalen Rechenpower spielen oder eben gar nicht mehr und nur noch 3+0 bzw. Bullet - wie einige dies ja auch nachweislich praktizieren.

Aber nochmal - Anerkennung ist mir Wurst, interessiert mich nicht. Mich beschäftigt z. Z. nur - nachdem ich nach ca. vier Jahren Pause wieder mit dem Computerschach angefangen habe -, wie ich möglichst erfolgreich auf Schach.de spiele (und das nur für mich). Ob da sich nur im Schnitt 120 Fanatiker tummeln ist mir da völlig egal. Es ist eben ein elitärer Kreis von "Bekloppten" (meine ich positiv, sonst würde ich das ja nicht machen). Urkunden, Auszeichnungen und derartiges total Überflüssiges (wie Anerkennung) haben mich noch nie interessiert - mir muss es Spass machen, sonst nichts. Und Gott sei Dank bleibe ich bei dieser Art von Schachspiel völlig frei von der Anerkennung "anderer Leute", Permanent Brain, - die möchte ich nicht, will ich gar nicht, war und ist mir schon immer eher lästig.

In diesem Zusammenhang messe ich auch nicht die selbst schachspielende Leistung derjenigen, die dieses Maschinenschach betreiben. Wäre ja auch Käse. Mir ist doch hier egal, ob einer überhaupt selbst spielen kann - Hauptsache die "Nürnberger sind Echt" bzw. derjenige bereibt das Ganze mit Freunde und Engagement. Das ist mir hier wichtig. Und ich habe den Eindruck, den meisten macht das richtig Spass, sonst würden sie ja nicht fast rund um die Uhr auf dem Server zu sehen sein.

Grüße
Parent - - By Permanent Brain (*****) Date 2008-03-13 07:41
Wie ich feststelle, hat mein gestriger Kommentar etwas zu skeptisch oder pessimistisch geklungen. Mehr als ständige Freude an der Sache sollte man von einem Hobby vielleicht gar nicht erwarten. Ich mache mir anscheinend stellvertretend Sorgen, welche die "Intensiv-Ausübenden" selber gar nicht haben :-) Anhand der Erörterungen läßt sich feststellen, daß einerseits Geld, aber auch viel Detailarbeit bzw. Zeit aufgewendet wird. Ich kann nur hoffen, daß die Hobbykollegen entsprechend Spaß dafür zurückbekommen, und das wünsche ich allen.
Parent - By Guest42 (***) Date 2008-03-13 20:29
Respect Alder
Parent - - By Lukas Cimiotti (Bronze) [de] Date 2008-03-14 18:37
Schön, dass Du nochmal Deine Einstellung überdacht hast.
Ich finde, es gibt mehrere Ansätze, Freude am Computerschach zu haben.
Vielleicht ist meiner der verrückteste: Ich komme vom Computerschrauben her - eigentlich ist das mein Hobby. Computerschach ist nun aber die Anwendung, die am meisten Rechenleistung verlangt und auch unbegrenzt viel Rechenleistung verschlingen kann. Deshalb ist das mein ideales Betätigungsfeld. Es macht Spaß, die Rechner in dieser Richtung zu optimieren - und da sind ein paar Turniersiege auf Playchess immer eine angenehme Bestätigung. Und noch schöner ist es, wenn die Compuerschachweltmeisterschaft (WCCC in Amsterdam 2007) oder andere offizielle Turniere mit meinem Rechner gewonnen werden :)
Also: es gibt unterschiedliche Arten auf diesem Gebiet Freude zu haben - ist aber eine Art besser als die andere? Glaube ich nicht. Weltruhm wird hier niemand erlangen, aber Spaß macht es (fast) immer.

Grüße
Lukas
Parent - By TigranP (**) [de] Date 2008-03-15 12:50
Wie Recht Du hast - Lukas!

"Du spichst mir aus der Seele."

Grüße
Up Topic Deutschsprachiger Bereich / Rybka & Aquarium / 64 Bit Vista - lohnt sich die Investition?

Powered by mwForum 2.27.4 © 1999-2012 Markus Wichitill